top
Private Anwendungen
Gewerbliche Anwendungen
Fragen und Antworten
Referenzen
Kontakt
WPC WärmepumpenCenter AG
Schwarzbachstrasse 26
Postfach 24
CH- 3113 Rubigen

Fon +41 31 599 11 11
Fax +41 31 599 11 00
Email: info@wpcenter.ch
Web: www.wpcenter.ch

Service: service@wpcenter.ch


Vertriebsstandorte:
Niederlassung Belp
Jörg Etter
Moosblickweg 9
3123 Belp
Fon +41 31 599 11 02 / +41 31 812 16 16
Email: j.etter@wpcenter.ch


Niederlassung Plaffeien
Peter Näf
Kirchstrasse 2
1716 Plaffeien FR
Fon +41 31 599 11 06
Email: p.naef@wpcenter.ch


Vertretung Zürich/ Ostschweiz
(für Belange UML Messtechnik)

Marco Büecheler
Rotbuchenstrasse 8b
9320 Frasnacht
Fon +41 71 446 74 01
Email: bbv-wp@bluewin.ch


Anrede
Name / Vorname *
 
Email *
Bemerkung *
Captcha:
CAPTCHA Image
Bitte geben Sie obenstehenden Code ein:


Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 












Unser Service für Sie


ich wünsche:

Vorname *

Name *

Strasse *

Hausnummer *

PLZ *

Ort *

Land

Telefon *

Email

am besten erreichbar *

aktueller Heizungstyp

Fabrikat und Typ

Die Anlage läuft zur Zeit

Beschreiben Sie Ihren Wunsch

Captcha:
CAPTCHA Image
Bitte geben Sie obenstehenden Code ein:


Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 

Energie aus der Natur - Wärmepumpenheizung
Energie aus der Natur

ist frei verfügbar und praktisch unbeschränkt vorhanden.
Darum sollten wir sie nutzen. Denn erneuerbare Energie ist gratis, aber nicht kostenfrei.
Zu ihrer Erschliessung bedarf es Investitionen, die - je nach Art der Nutzung - relativ hoch sein können.
Aber die Investition ist nachhaltig und rentabel. Sie ermöglicht uns von fossilen Energieträgern unabhängig zu werden und damit auch von deren unabsehbaren Entwicklungen bezüglich Verfügbarkeit und Preis.

Bezogen auf die Wärmepumpe lässt sich Energie aus der Natur auf vielfältige Art und Weise nutzen. Und das sehr langfristig.

Grundsätzlich kann praktisch jedem Medium Energie, sprich Wärme entzogen und mit einer Wärmepumpe genutzt werden. Wasser, Abwasser, Aussen- und Abluft, Erdwärme und sogar Eis eignen sich als Wärmequelle.
In der Praxis werden primär Wärmepumpen mit folgenden Wärmequellen eingesetzt:
- Luft
- Erdwärme
- Wasser

Zudem ist die Wärmepumpe ein hervorragender Partner für ihre Photovoltaikanlage, denn sie wandelt den eigenproduzierten Strom effizient und bedarfsgerecht in Wärme um und veredelt ihn damit.

Wann steigen Sie um auf erneuerbare Energie ?

Wir sind Ihre Wärmepumpenprofis, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen und begleiten. Machen Sie den Schritt in die Unabhängigkeit.
konventionell heizen oder mit Wärmepumpe?
ist heizen mit Öl noch zeitgemäss?

Die Weltbevölkerung verbrauchte im Jahr 2013 rund 88 Millionen Fass Rohöl pro Tag, was dem Fassungsvermögen von 44 Supertankern entspricht. 
Die nicht erneuerbaren Energieträger (Erdöl, Erdgas, Kohle, Uran) deckten 2009 rund 81% des Energiebedarfs der Schweiz ab, davon entfallen rund 68% auf fossile Energie. Auffallend ist, dass sämtliche nicht erneuerbaren Energieträger aus dem Ausland importiert werden müssen, da die Schweiz über keine nennenswerten Ressourcen verfügt.
Viele Menschen beunruhigt das. Uns auch.


44 Supertanker pro Tag (Quelle: siper.ch)


Peak Oil

Seit 2008 ist die Förderung von konventionellem, sprich leicht zu förderndem, Erdöl rückläufig und der Weltbedarf wird zunehmend mit unkonventionellem Erdöl aus schwer erschliessbaren Quellen gedeckt. Gleichzeitig nimmt der Verbrauch jedes Jahr zu. Der Peak Oil für konventionelles Erdöl ist also bereits erreicht und Erdöl muss zunehmend aus schwer zugänglichen Quellen gefördert werden. Wir werden noch für Jahrzehnte Erdöl und Erdgas zur Verfügung haben, der Aufwand für dessen Gewinnung wird aber zunehmend grösser.
Im Gegensatz zu vielen Anwendungsbereichen für das Erdöl, wie zum Beispiel die Mobilität, die Kunststoffherstellung oder die Herstellung von Pharmazeutika, gibt es für die Beheizung von Gebäuden heute schon bewährte Alternativen, die für den Benutzer keinerlei Nachteile oder Einschränkungen bedeuten.
Eine dieser Alternativen ist die Wärmepumpe, die bereits seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt wird und als Technolologie gleich alt ist wie die Kältetechnik, nämlich über 100 Jahre.
Wir sollten also zum Erdöl Sorge tragen und es nicht für eine minderwertige Aufgabe verwenden, wo es Alternativen dafür gibt.


erneuerbare Energie
Die Wärmepumpe nutzt mit einem Anteil von 50% bis 80% die vorhandene Umweltenergie und ist damit unabhängig von Energieimporten aus dem Ausland.
Eine Wärmepumpe benötigt elektische Energie um laufen zu können.
Das ist aber bei den allermeisten Heizsystemen der Fall, denn Regulierung, Umwälzpumpen und Brennergebläse benötigen immer auch elektrische Energie. Ohne Strom keine Heizung.
Die Frage ist mit welchem Wirkungsgrad die Energie verbraucht wird:
1:1 wie bei der Elektrodirektheizung, 1:3 wie bei einer Luft- Wärmepumpe oder 1:6 wie bei einer guten erdgekoppelten Wärmepumpe (Erdsonde, Grundwasser etc).
Weiter kommt es selbstverständlich darauf an, wie die elektrische Energie hergestellt wird:
Mit Atom-, Gas-, Kohle-, Wasser- oder Windkraftwerken? Oder vielleicht mit Photovoltaik?
Als Stromkunde haben Sie heute die Wahl.
Der Schweizer Strommix hat diesbezüglich mit einem hohen Anteil an Wasserstrom einen grossen Vorteil gegenüber anderen Ländern und damit auch beste Voraussetzungen für Wärmepumpen.

Die Wärmepumpe eignet sich hervorragend zur Speicherung von elektrischer Energie, weil sie überschüssigen Strom in Wärme umwandeln und diese in einem hydraulischen Speicher für die spätere Verwendung zwischenlagern kann.
Stichwort: Smartgrid.


In Zukunft wird die Wärmepumpe ein wesentliches Element unserer Energieversorgung sein.

Wann steigen Sie um auf erneuerbare Energie?


Wir sind Ihre Wärmepumpenprofis, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen und begleiten.
Machen Sie den Schritt in die Unabhängigkeit.
Photovoltaik
Photovoltaik

In zunehmendem Mass wird die Eigenstromproduktion mit Photovoltaik ein grosses Thema für Wärmepumpenbetreiber.
Die Kombination aus eigener Stromproduktion und möglichst hohem Eigenverbrauch über die Wärmepumpe macht Sinn - energetisch wie finanziell.
Wir sind davon überzeugt, dass dieses Gespann das Konzept der Zukunft für Ein- und Mehrfamilienhäuser sein wird, für gewerbliche und industrielle Anwendungen sowieso.

Darum ist es wichtig, heutige Wärmepumpeninstallationen bereits auf die zukünftige Eigenstromverwertung vorzubereiten und entsprechend passende Speicherkonzepte zu realisieren.

WPC ist heute schon Smart Grid Ready und wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Gesamtenergiekonzept.